Räbeliechtliumzug - eine Schweizer Tradition

Ein Bericht aus der Schweiz von Leonie Rath.

Foto Leonie Rath

Foto Leonie Rath

Foto Leonie Rath

und das ist Leonie

Mail vom 17.11.2015

Hallo lieber Andi

Entschuldigung, wenn ich mich erst so spät melde. Ich hatte wirklich viel zu tun mit der Schule und meinen Hobbys trotz, deswegen blieb mir sehr wenig Zeit fürs Fotografieren. Doch, sieh da, dank dem Räbeliechtliumzug konnte ich wieder mal Fotos schiessen und eine typische Schweizer Tradition damit wieder spiegeln. Einmal im Jahr findet in der Schweiz, meistens im November, ein Räbeliechtliumzug statt. Die Schule und Vereine aus der Region schnitzen in Räben Muster und machen oben ein grosses Loch, in das nachher ein Licht kommt. Am 14. November, hier jetzt in Richterswil, wurden im ganzen Dorf am 19:30 Uhr alle Lichter gelöscht. Ein lauter Knall wies darauf hin, dass der Räbeliechtliumzug anfängt. Doch auch Häuser wurden mit Räben bedeckt. Somit entstand ein wunderschöner Abend voller Lichter.

Ich hoffe ich konnte dir einen Einblick in diese Tradition geben

LG Leo 

Diese Mail fand ich so nett und so toll geschrieben, dass ich sie unseren Lesern genau wie meine Antwort nicht vorenthalten möchte.

 

Liebe Leo,

vielen Dank für deine netten Worte und deine tollen Fotos. Mach blos weiter mit dem Fotografieren. Das ich ein Fan von dir bin hab ich dir ja schon gesagt. Ich glaube du hast ganz viel Fototalent. Ich freue mich immer wieder, neues von dir zu hören und Fotos zu sehen, aber natürlich nur, wenn du Zeit dafür hast.

Ich finde du hast ein gutes Auge für Motive und auch hier freuen sich die Leute, deine Fotos zu sehen.

Bis bald,

Andreas