Achtung, Trickbetrüger in Trittau unterwegs

Die Opfer, alte Menschen, das ist unerhört!

 

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Trickdiebstahl zum Nachteil pflegebedürftiger Menschen (Trittau, Kreis Stormarn)

 

Ratzeburg (ots) - Am 28.05.2017, gegen 12.30 Uhr, klingelten zwei Frauen an einer Wohnungstür in einer Anlage für Betreutes Wohnen in Trittau. Als eine 80-jährige Bewohnerin ihre Wohnungstür öffnete, traf sie auf zwei Frauen, die in sehr schlechtem Deutsch vorgaben, die neuen Pflegekräfte zu sein.Die resolute Frau beschloss richtigerweise keine fremden Personen in ihre Wohnung zu lassen und schloss daraufhin die Tür.Kurze Zeit später hörte sie Geräusche aus der Nachbarwohnung und beschloss, ebenfalls richtigerweise, nach ihrer Nachbarin zu schauen. Als sie vor ihre Tür trat, sah sie, wie die beiden Frauen fluchtartig die Nachbarwohnung verließen.Als sie mit ihrer Nachbarin Kontakt aufnahm, stellte sie fest, dass die angeblichen neuen Pflegekräfte der 86 Jahre alten Frau die Strümpfe ausgezogen und die pflegebedürftige Frau auf ihr Bett gelegt hatten. Während der Ablenkung mit den angeblichen Pflegedienstleistungen hat vermutlich eine der beiden Frauen Schmuck und Bargeld aus der Wohnung gestohlen.Die beiden angeblichen Pflegekräfte sollen beide ein "südländisches Aussehen" gehabt haben. Die erste Person ist ca. 155 - 160 cm groß und ca. 25 - 30 Jahre alt. Sie trug zum Tatzeitpunkt ihre schwarzen Haare zu einem Zopf gebunden. Die zweite Person war etwas älter und hatte vermutlich kurze schwarze Haare. Möglicherweise sind diese beiden Frauen auch für eine ähnliche Tat, die sich bereits am 20. Mai 2017 in Ahrensburg ereignet hat, verantwortlich.Die Polizei bittet darum, höflich aber bestimmt, grundsätzlich keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen und mit vertragsmäßigen Pflegediensten aufgrund der aktuellen Vorfälle nochmals genaue Absprachen im Falle eines erforderlichen Personalwechsels zu treffen.

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -