„der Willkomm“

Andreas Willkomm

Eine Kolumne kehrt zurück.

Wenn der Eine sie nicht mehr will, es aber genug Menschen gibt, die sie gerne wieder lesen würden,dann soll es wohl so sein.

Was ehemals  „Willkommen bei Willkomm“ war ist  jetzt

"Willkommen bei Willkomm 2017 bis ..."

Viel Spass beim Lesen, es geht  wieder los, die Ideen sind zurück.

Es ist meine Art, die Dinge zu sehen und auch meine Art, diese Sicht der Dinge in Worte zu fassen.

Nicht jeder wird sie wird sie richtig verstehen aber ich hoffe, dass ganz viele beim Lesen den Spaß oder den Ärger im Bauch haben werden, den ich beim Schreiben hatte.

Andreas Willkomm

PS: Wenn Ihr selber schreiben wollt und ich es veröffentlichen soll, dann geht das unter meiner Gäste Rubrik. Sucht euch ein schöes Pseudonym aus wenn es euch lieber ist, nur ich muss wissen, wer wirklich dahinter steckt. Schickt mri euren Text an folgende E-Mail: a.willkomm@trittau24.com  und ich werde drüberlesen und entscheiden müssen, ob er so we ich ihn bekommen habe veröffentlicht werden kann. Ihr  sollt deswegen ja auch keinen Ärger bekommen können.

Ironie ist zugelassen, Beleidigungen, Drohungen und andere Rechtsverstösse lasst bitte sein! Ich müsste sie herausnehmen und das zerstört so manchen schönen Text. Seit kreativ, dann könnt ihr alles schreiben, ohne angreifbar zu sein!!!

 

 

 

Vor dem Start noch ein paar Informationen

Diese Kolumne ist hart aber herzlich. Sie dient nicht dazu, Menschen zu beleidigen oder zu verunglimpfen. Auf humorvolle, ironische und ganz bestimmt auch sarkastische Art werde ich über Themen und Gedanken berichten, die mir gerade im Kopf herumschwirren und verhindern, dass ich mich um andere, vielleicht viel wichtigere Dinge kümmere.

Den Weltfrieden zum Beispiel!

Da hätte ich sowieso nichts machen können meinen Sie, ich seh das anders. Jeder von uns kann das, er muss nur wollen und den Hintern aus dem Sessel kriegen.

Ich habe mir mit dieser Website eine Menge Verantwortung aufgeladen, aber ich bin bereit und kann mich ja auf diese Art wieder abregen und entspannen.

Ich suche meine Themen nicht, sie laufen mir einfach so über den Weg und es war nicht selten so, dass das was mich beschäftigt hat auch andere interessierte. Ich hoffe das wird in Zukunft auch wieder so sein und dafür bin ich gerne bereit zu arbeiten.

Ich schaffe mir mein Podium und lade alle Leser herzlich ein, daran mitzuwirken und es immer besser zu machen.

Vielleicht oder ganz bestimmt sogar, werden auf diese Art neue Themen entstehen, die dann hier abgehandelt werden.

Andreas Willkomm - der Willkomm und kein anderer!

 

>>> Auf geht's