Ich werde Innenminister Willkommen bei Willkomm 2017 - es geht wieder los!

Januar 2017

Willkommen bei Willkomm

ist zurück.

Von und mit Andreas Willkomm.

 

Ich werde Innenminister, warum eigentlich nicht!

Erstmal schauen, ob ich auch die Qualifikation dafür habe.

Ich bin deutscher Staatsbürger, schon immer gewesen und das wird auch so bleiben.

Ich bin volljährig, das bescheinigt mir mein Bundespersonalausweis.

(Oh, ich muss mal schauen ob der noch gültig ist …… locker, noch bis 2020, ist lustig weil in diesem Jahr so einiges abläuft aber dazu mehr zu einem späteren Zeitpunkt)

Ich bin noch nie verurteilt worden.

(Muss ein wenig schmunzeln, weil regelmäßig für meine „Worte“ verurteilt werde.)

Ich könnte jetzt noch schreiben „Ich trage keine Burka“ aber darauf verzichte ich. Es würde zu weit führen alles aufzuschreiben, was ich nicht tue. Es würde allerdings auch zu weit führen, alles aufzuschreiben, was ich alles tun würde. ;-)

Ich glaube ich habe die wichtigsten Voraussetzungen erfüllt, um Innenminister zu werden.

Ach herrjeh, gerade in diesem Moment fällt mir ein, das ich ja überhaupt keiner Partei angehöre. Wird doch viel billiger für mich, wenn ich mir so einen Polit Verein suche??

Nein, es wird auch ohne gehen müssen. Ich muss ja einfach nur genug Stimmen zusammenbekommen und alles ist chic. Obwohl wenn ich die habe, hätte ich dann nicht sogar die Quali als Ministerpräsident geschafft? Das wäre blöd denn das will ich nicht werden. InMiNi, nicht mehr und nicht weniger! Wahlkampf über Facebook, reicht das? Quasi wie in Amerika? Hoffentlich hackt keiner meinen E-Mail Account?

Jetzt werden vielleicht einige sagen, mach deinen Kram doch in Trittau, was willst du in Kiel.

Ich sage immer:

„Man muss das Unmögliche verlangen, um das Bestmögliche herauszuholen.“

Also Kiel und nicht Trittau! Außerdem bin ich nicht mehr der Jüngste und somit muss ich meine politische Karriere halt ganz oben beginnen.

Ich bin ja auch bescheiden, ich will nach Kiel und nicht nach Berlin. Hm oder…. ?

Stellt euch mal vor das würde klappen. Was für ein Spaß. Aber nee, Kiel ist ok, dann muss ich mich nur mit Berlin herumschlagen und mir bleiben Trump und Putin erspart. Auf die hab ich sowieso keinen Bock.

Warum überhaupt Innenminister? Ganz einfach, weil ich etwas für meine ehemaligen Kollegen bei der Polizei und anderen Sicherheitsbehörden tun möchte. Und zwar mit etwas mehr Dampf dahinter.

Ich möchte nicht sagen müssen es musste erst Jemand sterben, bis ich etwas tun konnte, ich möchte etwas tun damit möglichst gar nicht erst jemand sein Leben verliert oder verletzt wird.

Ich spreche natürlich vom Schutz und hier besonders von der Ausrüstung der Beamten. Bei uns in SH steht das Geld bereit für Schutzausrüstung aber die Parteien reden alles kaputt. Nach dem momentanen Stand bekommen die Polizisten bessere Schutzhelme und Westen, müssen allerdings rein theoretisch mit ihrer niedlichen kleinen Pistole gegen Verbrecher mit Sturmgewehren antreten. Das ist einfach lächerlich.

Aber Sturmgewehre für die Polizei, da sind die Grünen und die Linken doch ganz stark dagegen. Warum, man darf sich nur nicht vor das gefährliche Ende stellen.

Hey Leute, es geht nicht darum Krieg zu führen, es geht im Grunde nur um Chancengleichheit. Die Jungs und Mädels riskieren ihre Gesundheit und ihr Leben und bekommen keine vernünftige Ausrüstung an die Hand?

Das ist wie der Feuerwehr teure Autos zu kaufen aber keine „Löschkanonen“, weil die zu viel Druck haben.

Ja, eine kluge Frau hat vor kurzem zu mir gesagt: „Wenn du über die Polizei reden darfst, dann merkt man genau, dass du auch in diesem Stall gedient hast, da hängt dein Herz dran!“ Ja und so ist es aber nennen wir es in diesem Fall nicht nur Polizei sondern einfach Sicherheit / innere Sicherheit und da gibt es sehr viel zu tun.

Wir sind eins der reichsten Länder der Welt, retten ganze Staaten vor dem Ruin aber für unserer eigene Sicherheit  und die unserer Sicherheitskräfte Geld  ausgeben, das soll nicht so wirklich geschehen.

Ich habe 1978 in Hamburg bei der Polizei angefangen und habe noch vor Beendigung meiner Ausbildung 1981 gesagt, dass ich es noch erleben werde, das wir Polizisten schwer bewaffnet auf Streife gehen werden.

Schaut in die Nachrichten, ich lag nicht so verkehrt!

Und es wird nicht besser. Und das sind nur die ganz dicken Brocken, die dort gezeigt werden. Die Kriminalität allgemein muss stärker und mit aller zur Verfügung stehender Technik bekämpft werden. Wir haben die Technik oder können sie bekommen, wollen sie aber nicht weil sie Geld kostet? Wenn ich die Welt retten will. muss ich doch erstmal dafür sorgen, dass mein eigenes Land sicher ist!

Die Innere Sicherheit ist sicherlich mein Hauptanliegen aber es gibt ja noch andere coole Aufgaben, die der SH InMiNi in seinem Ressort hat.

Ich wäre dann ja irgendwie auch SH Sport Chef und auch in diesem Bereich gibt es eine Menge zu optimieren. Die ganzen Förderungsmaßnahmen die es so gibt sind gefühlt fast nur auf dem Papier existent.

Wir haben es ja mit der Badminton Bundesliga durchexerziert. Das Einzige was wir aus SH an Unterstützung bekommen hätten wäre Geld für eine Sporthalle gewesen. Allerdings nicht für eine ganze Halle, eher nur für ein paar Steine und dafür musst du ein Jahr lang Anträge ausfüllen und einreichen. So ein Bullshit!

Also da gibt es eine Menge zu tun und da ich ja Vorzeitig in den Ruhestand geschickt wurde und meine Pension nicht so sehr hoch ist könnte ich ja noch ein paar Jahre als Staatsdiener dranhängen und die ein wenig aufpolieren.

Etwas Zeit hätte ich noch über aber gerade stelle ich mir die Frage ob es das ist, was ich wirklich will?

Ich würde es tun aber nur wenn ich weiterhin meine Kolumne schreiben dürfte. ;-)

Dann kommen aber wieder irgendwelche Leute die sich persönlich angesprochen fühlen und die dann sagen: „Seid vorsichtig vor dem Willkomm, der ist gefährlich, der sagt nämlich die Wahrheit! Den darf man auf keinen Fall wählen!“

Will ich das? Soll ich das? Haben die vielleicht sogar Recht? Stellt euch vor die hätten tatsächlich Recht, damit wäre ich letzter Sekunde aufgeflogen und doch noch für den Job disqualifiziert! Ist das jetzt Pech oder Glück? Notfalls werde ich eben Irgendein Minister aber was macht der überhaupt so?